Die Deutsche Sprint-Meisterin Nadine Rieder fuhr zum Auftakt der KMC Bundesliga in Bad Säckingen im Short Track Race ihrer Konkurrenz davon. Nadine gewann nach neun Runden mit 25 Sekunden auf die Zweitplatzierte, Teamkollegin Sofia Wiedenroth erkämpfte sich einen vierten Platz.

Ihre Taktik erklärte Nadine kurz und knapp: “Direkt am Start setzte ich mich von den anderen Fahrerinnen ab. Als ich gesehen habe, dass ich am Berg die Stärkste bin, habe ich es einfach bis zum Ende durchgezogen“. Mit einer sehr guten Leistung beeindruckte auch Sofia Wiedenroth, sie musste sich nur Linn Gustafzzon und Hanna Klein geschlagen geben.

Das Eliterennen der Damen über die klassische XC Distanz war als UCI HC Rennen hochkarätig besetzt, nahezu alle Weltcupfahrerinnen waren am Start. Nadine und Sofia knüpften an ihre starke Leistung vom Vortag an, Platz 17 bedeutete für die Sonthofenerin Nadine die viertbeste deutsche Platzierung. Im Ziel war Nadine dann auch mit dem Ergebnis sehr zufrieden: “Bei der starken Konkurrenz freue ich mich sehr, in den Top 20 zu sein.”

Als U23 Fahrerin startete auch Sofia mit den Elitedamen und verpasste im internationalen Fahrerfeld nur knapp die ersten Weltranglistenpunkte. Am Ende kam sie als 32. ins Ziel, in der U23 Wertung war sie beste Deutsche und belegt in der Bundesligawertung damit Rang 7.

Text:  Team AMG ROTWILD

Maisch Sportswear Ihr Spezialist für individuelle Sportbekleidung für Vereine, Teams, Firmen in Premium-Qualität selbst gestalten!